"If you aren't willing to have it, you will."

Mit Hilfe der ACT soll (unter anderem) die eigene Bereitschaft erhöht werden, auch unangenehme Empfindungen im eigenen Leben aktiv zuzulassen und und ihnen Raum zu geben. Je mehr wir uns darauf konzentrieren "unliebsame" Empfindungen mit aller Kraft abzuschütteln, umso mehr kann es passieren, dass sich ebendiese noch stärker aufdrängen.  Genau dafür steht das gewählte Zitat: "Wenn du nicht bereit bist, es anzunehmen, dann wirst du genau das bekommen". Zusammengefasst geht es also darum, sich nicht nur seinen positiven Empfindungen und Erlebnissen, sondern auch seinen Hindernissen zu widmen und mit diesen in Kontakt zu treten, um sie mithilfe von Achtsamkeit und Akzeptanz am Leben teilhaben zu lassen - nämlich dann, wenn Sie es möchten.

 

In dieser Erklärung findet sich auch der Zusammenhang mit meinem Titelbild - alles was uns ausmacht liegt vor uns und wir können lernen selbst zu entscheiden, ob und wann wir die entsprechenden Stellen betreten oder unseren Blick darauf richten. Dieser Ansatz ist - wie schon erwähnt - Teil meiner persönlichen Grundhaltung und soll uns als Ansatz für die gemeinsame Arbeit dienen.

Impressum:

 

Tamara-Helene Seidl

Psychotherapeutin  in Ausbildung unter Supervision (Verhaltenstherapie)

Siebensterngasse 46/5/23 

(Zugang auch über Burggasse 51 möglich)

1070 Wien

Tel.: +43 677 637 399 68
E-Mail: kontakt@psychotherapie-seidl.at

Information:

 

Derzeit ist Psychotherapie auch per Telefon oder Online möglich

Empfehlungen

Datenschutzerklärung